12 Monate zur Angst-Selbstheilung

Endlich frei von verwirrenden Gefühlen der Angst und Panik!

Vedische ANGST-Transformation und Angst-SELBSTHEILUNG

12 Ängste in 12 Monaten – Selbstheilende Angst-Löschung wird zu Selbstwert und Selbstbewusstsein am heimischen Kraftort mit der Kraftquelle für ewige Vitalität und klarer Fokussierung.

Auf der Basis der 7000-Jahre-Tradition der Veden-Schule

Die „positive“ Angst des Menschen. Angst kann

  • lebensrettend sein
  • Helfen Gefahren zu erkennen und darauf zu reagieren.
  • mahnt uns zu Vorsicht und erhöhter Aufmerksamkeit
  • Und Furcht verschaffen uns die nötigen Energien, um entschlossen zu handeln,
  • Helfen, die richtigen Schutzmaßnahmen zu ergreifen oder Herausforderungen anzunehmen
  • Mobilisiert unsere Kräfte (Unsere Vorfahren reagierten auf Bedrohungen mit Flucht oder Angriff).
  • Körperreaktionen erzeugen, welche zu Muskelanspannung, raschem Herzschlag und Ausschüttung von Stresshormonen
  • Führt zur Konzentration von Körper und Geist und steigert die Leistungsbereitschaft.

Nach überstandener Gefahr klingt die Stressphase wieder ab, Entspannung stellt sich ein.

Ängste, die uns einschränken: Sorgen

  • um Menschen, die uns lieb sind,
  • um Geld- oder Arbeitsplatzverluste,
  • Um Krankheiten,
  • spiegelglatte Straßen im Winter,
  • Prüfungen,
  • Gespräche mit Vorgesetzten,
  • Flugreisen

Manche Situationen erleben wir als Bedrohung, obwohl von ihnen objektiv keine unmittelbare Gefahr ausgeht, wie der Zahnarztbesuch. Jeder Mensch hat dabei ein unterschiedliches Angstniveau. Das Angstniveau entscheidet, ab wann die Angst außer Kontrolle gerät, wie souverän wir mit echten Lebenskrisen umgehen, wenn schwere Krankheiten und panische Ängste auftreten, die unbeherrschbar zu werden drohen.

Zu einer echten Bedrohung werden Ängste, wenn sie

  • Die Gefühlswelt dauerhafter belasten,
  • den Alltag beherrschen und die eigene Handlungsfähigkeit einschränken,
  • Anzeichen für eine ernsthafte Angststörung oder eine andere psychische Problematik sein.

Dabei erfassen krankhafte Ängste auch oft ganz normale Lebenslagen. Sie befähigen nicht zu konzentrierter Aktivität, sondern blockieren. Und so zeigen sich krankhafte Ängste?

Als Panikattacken werden Ängste bezeichnet,

die konditioniert erscheinen: Menschen erleben

  • Angstanfälle (treten immer wieder in bestimmten Situationen auf: Blut, Gerüche, Jahreszeiten, Geräusche)
  • Ängste an bestimmten Orten (freie Plätze, Menschenansammlungen, Brücken, Aufzüge, Autobahnen),
  • Ängste bei bestimmten Begegnungen (Spinnen, Hunde, unbekannte Menschen, bestimmte Kleidung)
  • grundlos, wie aus heiterem Himmel, entstehen Panikattacken.

Krankhafte Angstanfälle und Panikattacken gehen einher mit sehr heftigen körperlichen Symptomen, die zu Befürchtungen ernsthafter Erkrankungen führen: Sie beginnen zu zittern, körperliche und seelische Schmerzen, Druck in der Brust, Kopfschmerzen, starkes Herzklopfen, Atemnot, Schwindel und Hyperventilation gehen einher mit erregter Atmung, Krämpfen und Ohnmacht. Derlei Anfälle können wenige Minuten bis zu Tagen dauern. Therapeuten sprechen gerne von Attacke, die einen Höhepunkt erreichen und dann allmählich verebben, die Realität fühlt sich oftmals anders an. Da diese Symptome auch von anderen Krankheiten ausgehen können, ist das ärztliche Urteil unverzichtbar. – Regelmäßige Angstbelastungen ziehen meist noch die Angst vor der Angst nach sich. Diese zusätzliche tief sitzende Angst vor einem möglichen neuen Anfall verunsichert das ganze Leben und führt zu ausgedehnten Vermeidungsstrategien, Rückzug und einen Teufelskreis der Angstbilder (Generalisierte Angst). – Andere Ängste machen sich nicht panikartig, sondern eher schleichend bemerkbar, in einem mulmigen Gefühl, wachsender innerer Anspannung und Unruhe. Wer eine solche allgemeine Angst erlebt, verspürt oft einen Druck in der Magengegend und fühlt sich wie gelähmt. Gleichzeitig rasen die Gedanken hin und her, schaukeln sich auf, überlagern sich, so dass es schwer fällt, sie in eine vernünftige Richtung zu lenken. Derart angsterfüllte Zustände kennt fast jeder Mensch in belastenden Situationen oder Lebensphasen.

Bleibt das Angstgefühl in unterschiedlicher Intensität über längere Zeit bestehen, sprechen Mediziner von generalisierter Angst. Sie ist meist Ausdruck einer ernsten Angststörung, vor allem auch dann, wenn sie zu sozialer Isolierung führt. Welche Ursachen stecken hinter starken Angstgefühlen?

Die Vedische Angst-Transformation

Die Vedische Angst-Transformation ist messbar und hat beim Veden-Forscher B.Rauchbach in wenigen Stunden zu einer vollkommenen Löschung aller bearbeiteten Ängste geführt.  Dabei wird die Amygdala, das Angstzentrum über dem linken Ohr mit einer Neurofeedback-Methode gemessen. Verbesserungen von 500% über dem statistisch üblichen sind dabei keine Einmaligen Erfahrungen, sondern treten regelmäßig im Coaching auf.

Die Veden-Transformation spricht bei Angstgefühlen von Angst-Abspaltungen, die durch auslösende Situationen, Schock und Lebensbedrohung entstehen. Ehemals positive vedische Konditionen und Gewohnheiten spalten sich von der Persönlichkeit ab und machen sich – geladen mit negativen Emotionen aus der Lebensbedrohung – selbständig. Sie kreisen in der Aura und im Energiefeld herum und müssen erkannt und aufgelöst werden, bevor eine echte Selbstregulation erfolgreich sein kann.

Der Verfasser hat diese Zustände im Rahmen seiner Behinderung selbst 1000-fach erlebt und kennt die Dynamiken aus eigener Erfahrung. Ängste können in kurzer Zeit gelöscht werden, wenn die Ursachenforschung VOLLSTÄNDIG ist. Entscheidend ist nicht so sehr die Löschung als vielmehr die anschließende Neukonditionierung des Charakters. Daher umfasst das Ängste-Selbstregulations-Programm der Veden-Schule im wesentlichen Löschungs- und Trainingsprogramme, um ein neues Leben zu erschaffen.

Veden- und Angst-Transformation zur Steigerung von Sicherheit und Selbstbestimmung in 12 bis 24 Monaten oder kürzer

  1. Der Angst-und-Panik-Regulations-Prozess: Du analysierst jeden Monat 1 bis 3 Angst-Konzepte und erlebst deren Auflösung durch die 12-Dimensionen-Löschung der Angst-Ursachen und Aufbau der Veden-Organ-Vitalität in allen betroffenen und von der Angst geschwächten Organen.
  2. Angstfrei aber Kraftlos? Nach der Angst-Löschung in der Amygdala müssen die umliegenden Drüsen und Organe eine neue Leistungsstabilität erreichen: Selbstheilungs- und Kraftaufbau: Geistige, Emotionale und Körperliche Stabilisierung in der Amygdala, in Drüsen und Nerven.
  3. Dauerhafte Angst-Befreiung – Ängste löschen, so dass sie sich im UNBEWUSSTEN nicht wieder bilden können: Die 12-Dimensionen-Forschung: zu komplexen Angstursachen in chronischen Leiden mit Veden-Stabilisierung des Körpers.
  4. Wer lange in Angst lebt hat verlernt, auf das Leben zuzugehen. Im Modul „die Proaktive Persönlichkeit“ lernst Du Dein Leben wieder in die Hand zu nehmen: Wie Du Deine Schwächen erkennst und löschst und ein starker, selbstbestimmter Charakter wirst.
  5. Angst kriecht in alle Ecken und Winkel des Lebens, es gibt keinen Lebensbereich der frei von Angst-Mustern ist, wenn sie einmal auftreten. Wir müssen die Angst aus allen Winkeln des Lebens vertreiben. Das Angst-Vertreibungs-Schwungrad: Wie Du den Teufelskreis meidest und Dein Leben im Gleichgewicht hältst: Arbeit am wöchentlichen Lernen, Selbstbild, Arbeitsrituale, ausgewogene Zeitplanung und Selbstversorgung, Umgang mit den „Problemen aus Beziehungen“ und „Probleme von Kunden/Arbeitgebern,“ Umgang mit den Pflichten aus Geld und Vermögen, spirituelle Selbststeuerung, Werte und Lebensqualität.

Der Veden-Prozesse zur Leistungsstabilität

  1. Selbstheilungs- und Kraftaufbau: Geistige, Emotionale und Körperliche Stabilisierung in der Amygdala, in Drüsen und Nerven.
  2. 12-Dimensionen-Forschung zu komplexen Angstursachen in chronischen Leiden, Veden-Stabilisierung des Körpers.
  3. Die Proaktive Persönlichkeit: Wie Du Deine Schwächen erkennst und löschst und ein starker, selbstbestimmter Charakter wirst.
  4. Das Effizienz-Programm: Souveräne Distanz führt zu mehr Erfolg als Identifikation und Problemübernahme.
  5. Das Zufriedenheits-Schwungrad: Wie Du den Teufelskreis meidest und Dein Leben im Gleichgewicht hältst: Arbeit am wöchentlichen Lernen, Selbstbild, Arbeitsrituale, ausgewogene Zeitplanung und Selbstversorgung, Umgang mit den „Problemen aus Beziehungen“ und „Probleme von Kunden/Arbeitgebern,“ Umgang mit den Pflichten aus Geld und Vermögen, spirituelle Selbststeuerung, Werte und Lebensqualität.

Alle Module enthalten folgende Übungsstufen

Theorie, Prinzipien, geistige LEBENS-GESETZE: vermittelt in Webinaren mit Aufzeichnung.


Erarbeitung der individuellen Analysen in regionalen Lerngruppen


Transformation der begrenzenden Muster nach vedischer, westlicher Tradition im Lerngruppen-Webinar (Kleingruppen mit 4 bis 8 Personen)


Ggf. ergänzt um Individualberatung durch Regionalgruppen-Berater mit Transformations-Kompetenz


Übung eines bestimmten Rituals zum Aufbau der vedischen Kraft in der Seele, im Körper und im Geist, gestützt durch Lernpartner- und Lerngruppen (Training in Lernpartnerschaften, in Kleingruppen).


2-Tages-Workshop: Verankerung der Transformation in der DNA (Unbewussten)

Stabilisierung der vedischen Konditionierungs-Prozesse durch Verankerung der Methoden in der Vedischen DNA (Plasma, Trägerschicht, 11. Dimension) – Meditationen im Workshop.


Webinar zur Nachbesprechung der Workshop-Erlebnisse:

Aufbau geistiger Selbst-Erfahrung und Grenzüberwindungen, um die 50% des ungenutzten Potenzials zu erkunden und im Leben zur Wirkung zu bringen (Webinar und Workshop).


In allen Modulen werden die 3 Geheimnisse der Veden-TRANSFORMATION wirksam:

  1. Analyse und Erneuerung der Vedischen Struktur in Körper, Seele und Geist
  2. Transformation der zerstörten vedischen Strukturen und Muster in 12 Dimensionen
  3. Nachhaltigkeits-Training beim Aufbau der idealen Persönlichkeits-Struktur aus Veden.

Wie werden die Module kombiniert?

Dies ist ein Beispiel (Details besprichst Du am besten persönlich):

Du buchst die Veden-Transformation für ein oder mehrere Quartale (3 Monate). Im 1. Quartal wanderst Du durch den 12-Monate-Burnout-Muster-Transformations-Prozess, in Verbindung mit dem Quartalsprogramm 1-3-5: Selbstheilungs- und Kraftaufbau. Dieses Programm bekommst Du bei Deinem 1. Besuch und beim 3. Besuch und beim 5. Besuch der Veden-Schule. Im 2. Quartal wanderst Du durch den 12-Monate-Burnout-Muster-Transformations-Prozess, in Verbindung mit dem Quartalsprogramm 2-4-6: Die Proaktive, belastbare Persönlichkeit. Dieses Programm bekommst Du bei Deinem 2. Besuch und beim 4. Besuch und beim 6. Besuch der Veden-Schule. In dieser Art wirst Du durch die angebotenen Module zur Burnout-Selbstheilung begleitet, so dass Dein Erfolg SICHER ist.

Wer es langsamer angehen lassen möchte kann einzelne Quartalsprogramm auch wiederholen, und das Gefühl genießen, in einer starken Gemeinschaft beheimatet zu sein. Wer die Veden-Schule verbindlich für 6 Quartale bucht, kann sich seinen eigenen Kraftort an dem Ort einrichten, an dem er lebt. Dabei wird die Kraftquelle der Veden 70cm unter der Erdoberfläche in der Trägerschicht der Erde (11. Dimension) aufgebaut und kann dann unbegrenzt genutzt werden. Dieser Kraftort muss täglich neu aktiviert werden. Diese Rituale bilden die Basis aller Transformations-Prozesse der Veden-Schule. Es ist so als hätte man sein eigenes Paradies auf Erden, wenn der Kraftort aktiv ist. Es ist himmlisch und motivierend. Dieses 3. Geschenk der Veden-Schule ist der Quell Deines Wachstums.

Beiträge in der Veden-Schule für Transformation

Wer ein Preis-Leistungs-Denken verkörpert wandelt die Energie seines Kraftortes in negative Energie um. Aus diesem Grund schulen wir im Gleichgewichts-Schwungrad die Auflösung eines alten Geld-Denkens und wandeln es um in ein „Initiativgebundenes Geld-Denken.“

In diesem Geld-Denken ist es entscheidend, nicht zu fragen: „Für welche Leistung bezahle ich?“ sondern zu fragen „Wen oder was möchte ich ernähren, damit etwas Bestimmtes möglich wird?“ Diese Frage wird ebenso wie die andere Frage nach der Leistung gerne überstrapaziert, so dass eine starke Einmischung oder ein Verhaltens-Imperativ auf den überspringt, der Geld erhält. Auch das kann nicht gewollt sein.

Ausgeschriebene Träger-Beiträge für die Nutzer der Veden-Schule

Aus diesem Grund schreibt die Veden-Schule unterschiedliche TRÄGERMODELLE aus, für die sich ein Teilnehmer entscheiden kann.

Jeder Teilnehmer oder Unterstützer erhält wahlweise eine Rechnung zur Workshop-Buchung und wird damit als TRÄGER der Veden-Forschung (Forschung, Schulgründungen) mit einem Beitrag über 10.000 € oder TRÄGER der Veden-Academy (Studium der Veden-Lehrer) mit einem Beitrag 12 x 1000 € oder als TRÄGER der Veden-Schule (Teilnahme) mit einem Beitrag über 6.000 € oder 12 x 500 € tätig.  Der Beitrag wird im Teilnahmevertrag festgelegt.

Eine begrenzte Platzzahl mit geringeren Trägerbeiträgen werden 2 Mal im Jahr ausgeschrieben, um einkommensschwachen Personen den Zugang zu ermöglichen. In diesem Beitrag sind keine Budgets für kooperierende Transformations-Berater enthalten.

Die Trägerschaft endet 1 Monate nach formloser (Email) Mitteilung der Beendigung und kann von beiden Seiten ohne Nennung von Gründen erfolgen. Aus Lizenz- und Haftungsrechtlichen Gründen wird ein Teilnahmevertrag geschlossen.

Budget für ermäßigte Beiträge

Teilnehmer im ermäßigten Beitrag erhalten

  1. Anleitung in Lerngruppen
  2. Bearbeitung der Persönlichkeits-Muster / Krankheits-Muster in Lerngruppen
  3. Anleitung der vedischen Meditation in Lerngruppen-Webinaren
  4. Unterlagen per digitalem Online-Archiv
  5. Fragen-Beantwortung per Lerngruppen-Webinar
  6. Workshop 20 Std. einmal im Quartal am Freitag von 18h bis Sonntag 16 Uhr.

Hier können Sie sehen, ob derzeit ermäßigte Plätze frei sind.


Das 1. Quartal können Sie kostenfrei besuchen.

Während des 1. Quartal können Sie ihre individuellen Fragen in einem persönlichen Gespräch besprechen.


Optional können Sie das Angst-Selbstheilungs-Programm auch als individuelles Einzelberatungs-Programm buchen.